verbale Agnosie

 

[engl. auditory agnosia, word deafness], [BIO, KOG], auch reine Worttaubheit genannt. Verlust des verbalen Sprachverständnisses, des Nachsprechens und des Schreibens nach Diktat infolge einer Störung bzw. des Verlusts der zentralen auditiven Sprachverarbeitung bei deutlich besser erhaltener Spontansprache und schriftsprachlicher Leistung. Die Pat. beschreiben verbale Mitteilungen anderer oft als Geräusch oder als «Stimme ohne Worte». Agnosie.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.