Vermeidung, kognitive

 

(= kogn.V.) [engl. cognitive avoidance], [EM, KOG, PER], ist eine grundlegende Strategie der Angstbewältigung, die sich auf Aufmerksamkeitsorientierung und Informationsverarbeitung angesichts bedrohlicher Ereignisse bezieht (Informationsverarbeitung, bedrohungsbezogene). Sie umfasst kogn. Prozesse, in denen eine Person die Aufmerksamkeit von bedrohungsbezogenen Merkmalen einer Situation abzieht, z. B. durch Ablenkung, Bagatellisierung oder Fokussierung pos. Aspekte. Ein wesentliches Ziel des Einsatzes von kogn.V. liegt in der Kontrolle aversiver emot. Erregung, die durch die Wahrnehmung bedrohungsassozierter Reize ausgelöst wird.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.