Vilazodon

 

(= V.), [PHA], V. ist seit Januar 2011 in den USA unter dem Markennamen Viibryd® zur Behandlung von depressiven Episoden bei Erwachsenen zugelassen. Der Wirkungsmechanismus von V. umfasst eine selektive Serotoninwiederaufnahmehemmung und eine partialagonistische Wirkung am 5-HT1A-Serotonin-Rezeptor. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 20 bis 40 mg (Beginn mit 10 mg/Tag für 7 Tage). Das Medikament wird im Allg. gut toleriert. Am häufigsten werden Durchfall, Übelkeit und Kopfschmerzen als unerwünschte Wirkungen berichtet. Die Produktinformation des Herstellers beinhaltet eine explizite Warnung vor dem Auftreten suizidaler Gedanken und Verhaltensweisen, insbes. bei Pat., die jünger als 24 Jahre sind. I. Ggs. zu anderen Antidepressiva scheint V. keine Einflussnahme auf das Körpergewicht und die sexuellen Funktionen der Pat. zu haben. Aus den Zulassungsstudien ergeben sich außerdem Hinweise auf bes. günstige Effekte bei Pat. mit komorbider Angstsymptomatik (Dawson, 2013). Über eine mögliche Zulassung von V. in Europa liegen aktuell (2016) keine Informationen vor.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.