wahrscheinlicher Fehler

 

(= w.F.) [engl. probable error], [FSE], Begriff der älteren Induktionsstatistik (Statistik); im Bereich um einen aus einer Stichprobe berechneten Wert S ± w ist mit 50% Wahrscheinlichkeit der wahre Wert anzunehmen; mit der gleichen Wahrscheinlichkeit liegt der wahre Wert außerhalb dieses Bereiches. Der w.F. ist somit ein Maß für die Ungenauigkeit von Stichprobenergebnissen. Der w.F. des arithmetischen Mittels ist ungefähr zwei Drittel des Standardfehlers. Dieses Verhältnis gilt für alle Statistiken mit ungefähr normalverteilten Stichprobenverteilungen.