Wirkungsgabelung, Prinzip der gegabelten Wirkung

 

[WA], die innerhalb der Wahrnehmung erfolgte Zerlegung einer Reizgrundlage in zwei anschauliche Komponenten, sodass Summe oder Produkt beider Komponenten der Reizgrundlage entsprechen. Bsp.: Größe bzw. Form des Netzhautbildes sind gegabelt in anschauliche Größe und anschauliche Entfernung des Wahrnehmungsgegenstandes; ebenso obj. Schallstärke in Lautheit und wahrgenommene Entfernung der Schallquelle. Konstanz, Tiefenwahrnehmung.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.