Wirtschaftspsychologie, ethische Fragestellungen

 

 [engl. business/economic psychology, ethical issues], [PHI, WIR], ethische Fragestellungen (= e.F.) der Wirtschaftsps. befassen sich mit versch. inhaltlichen wertbezogenen Themen (Werte, Einstellung) im Kontext von Wirtschaft und wirtschaftlichem Handeln. E.F. können sich dabei auf drei zentrale Aspekte von Wirtschaft fokussieren: (1) die Wissenschaft, (2) Unternehmen und (3) Individuen als Konsumenten und Verbraucher bzw. als Bürger. Fokussiert man auf Aspekte der Wissenschaft, so können die Bereiche der Manipulation (z. B. Nutzung von Erkenntnissen über Persuasionsstrategien; Persuasion), der Methodenwahl (z. B. Auslösen von Kaufverhalten durch gezielte Abfrage von Kaufabsichten) sowie der Unabhängigkeit von Forschung (z. B. einseitige Beforschung spez. Themen und lediglich partielle Darstellung ausgewählter Forschungsergebnisse) genannt werden (Forschungsethik). Auf Ebene der Unternehmen beschäftigen sich e.F. ebenfalls mit der Frage nach Manipulation (z. B. Einwirkung auf best. Zielgruppen durch die Schaffung künstlicher Bedürfnisse) sowie der Frage nach ausreichender Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung (z. B. im Kontext von Tabakwerbung oder bzgl. best. Produktionsbedingungen; soziale Verantwortung). Fokussiert man im Kontext e.F. die Ebene indiv. Konsumenten und Verbraucher, so stellen sich Fragen bzgl. (indiv.) e. Verantwortungsübernahme (z. B. bei der Unterstützung und Akzeptanz von Produktionsbedingungen), vertretbarer Investitionen (z. B. in Form von Fondsbeteiligungen) oder dem persönlichen Engagement (z. B. im Kontext von Spenden, gemeinnützigem Engagement oder der Erhaltung öffentlicher Güter). Bürgersinn.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.