Wissenskonstruktionen, gemeinsame

 

[engl. collective knowledge construction], [KOG, PÄD], wird in kooperativen Lernumgebungen zunehmend wichtig. Hierbei handelt es sich um komplexe Kooperationsprozesse, die stattfinden, damit Wissen und Informationen, die über die Gruppenmitglieder verteilt sind, für die Aufgabenbearbeitung bereitgestellt und nutzbar gemacht werden. Im sozialpsychol. Kontext sind Phänomene wie das Hidden Profile oder das transaktive Gedächtnis im Zus.hang mit gemeinsamer Wissenskonstruktion von Relevanz. Massenkollaboration.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.