Zeigarnik-Effekt

 

(= Z.) [engl. Zeigarnik effect], nach Zeigarnik, Bluma Wulfowna, [EM, KOG], bevorzugtes bzw. verbessertes Erinnern (Erinnerung, Gedächtnis) von unterbrochenen Handlungen im Vgl. zu abgeschlossenen Handlungen. Als mögliche Erklärung gelten durch den Beginn der Handlung aufgebaute Spannungen. Der Z. konnte jedoch nicht in allen Studien umfassend repliziert werden. Wiederaufnahme von unterbrochenen Handlungen.