zustandsabhängiges Lernen

 

[engl. state-dependent learning], [KOG], Kennzeichnung für das Phänomen, dass unter einem best. Zustand (z. B. unter Pharmakon A) aufgenommene Informationen im gleichen Zustand besser als in einem anderen Zustand (z. B. ohne Pharmakon A) reproduziert werden können. Praktische Relevanz hat dieser Umstand bspw. für den Umgang mit Prüfungsängstlichkeit.

Referenzen und vertiefende Literatur

Die Literaturverweise stehen Ihnen nur mit der Premium-Version zur Verfügung.